Einmal im Jahr ist schließlich auch regelmäßig

Beitragsbild überfpflügte Wege in Amselhain

Avatar Karl Lehmann(K.L.) 15. April 2017

Jedes Jahr, wenn im März/April der „Bauer die Rösslein einspannt“
passieren in Werneuchen bemerkenswerte Dinge, die sich in schöner Regelmäßigkeit jährlich wiederholen.

So auch im Werneuchener Siedlungsgebiet Amselhain.

Viele  Amselhainer bewegen sich offensichtlich gern in der freien Natur, joggen oder führen ihre Hunde „Gassi“.
Dazu nutzen sie gern naturbelassene Wege, die z.B. entlang der Hindenbergstraße in Richtung Hoher Graben oder über die Alte Willmersdorfer Straße führen.

Das funktioniert fast das ganze Jahr über problemlos , bis – ja – im März/April der „Bauer die Rösslein einspannt“. Dann werden Teile dieser Wege überpflügt. Und – sieh da – weg sind sie.

Überfpflügte Wege in Amselhain Überfpflügte Wege in Amselhain

Aktuell kann man das wieder in der Verlängerung der Hindenbergstraße Richtung Hoher Graben und seit einigen Wochen bereits in der Alten Willmersdorfer Str. Richtung Weesow beobachten.

 

 Überfpflügte Wege in Amselhain  Überfpflügte Wege in Amselhain

Bei letzter wurden Teile der genannte unbefestigten Straße gleich komplett überpflügt und somit das Ackerland ein Stück “erweitert”.
Aber wie es scheint, lassen sich die Amselhainer davon nicht beeindrucken. Es dauert nicht lange und der alte Zustand ist in Form von Trampelpfaden wieder hergestellt.
Bis zum nächsten Jahr, wenn im März/April wieder der „Bauer die Rösslein einspannt“.

Na dann bis 2018, wenn es wieder von vorn losgeht 🙂 .

Print Friendly, PDF & Email