Naturschauspiel Kraniche – die fliegenden Frühlingsboten sind da !

Kraniche am Hohen Graben

Seit mehreren Tagen sind sie wieder kilometerweit zu hören.
Gemeint sind die durchdringenden Rufe der grauen Kraniche.
Auch am Rande des Werneuchener Siedlungsgebietes Amselhain, konkreter auf einem Feld hinter dem Hohen Graben in Richtung Löhme sind hunderte der ca. 1,20 Meter großen Schreitvögel eingetroffen.

  Kraniche am Hohen Graben

 

Kraniche zählen in unseren Breiten zu den Frühlingsboten.
Besonders sehenswert sind ihre Balztänze. Flügelschlagend (Spannweite ca. 2,20 m) und trompetenartig rufend, umkreisen sie dabei ihre Artgenossen.
Einmal „verheiratet“, bleiben die Kranichpärchen ein Leben lang zusammen.
Gebrütet wird in den Monaten Mai bis Juli mit einer Brutdauer von rund 30 Tagen. Kraniche haben eine Lebenserwartung von rund 20 Jahren.

 Kraniche am Hohen Graben  Kraniche am Hohen Graben
Print Friendly, PDF & Email