RBB-Fernsehen in Werneuchen – “Luxussanierung” in der Goethestr.

RBB in Werneuchen Rudolfshöhe Goethestr.

Avatar Karl Lehmann(K.L.) 2. Okt. 2017

Das RBB-Fernsehen im Werneuchner Siedlungsgebiet Rudolfshöhe ! Und das mit seiner Hauptnachrichtensendung „Brandenburg Aktuell“.
Thema war die „Luxussanierung“ der Goethestraße mit unverhältnismäßigen

 

RBB in Werneuchen Rudolfshöhe

Anliegerbeiträgen für die Einwohner dieser Str. Der aktuelle Betrag von 16,25 € /m² liegt in Größenordnungen über den ursprünglich von der Stadtverwaltung veranschlagten.
12.918,75 € muss z. B. ein Anlieger für ein knapp 800 m² großes Grundstück zahlen.

„Luxusstraße auf Kosten der Anwohner“, so lautet der Protest eines Eckgrundstückbesitzers, der für die eine Straßenseite 10.129 € bezahlen soll. Und dazu kommt dann in absehbarer Zeit noch die 2. Straßenseite.

Vor der Kamera ging es dann auch „heiß her“. Dabei wurde auf Einwohnerseite deutlich, dass keiner etwas gegen den Bau einer Straße einzuwenden hatte.
Kritisiert wurde vor allem, dass über Ihre Köpfe hinweg entschieden worden ist und die Hauptgeldgeber (90%) kein Mitspracherecht hatten.
Weiterhin wollte man ein Zeichen setzen, da in den nächsten Jahren noch der Ausbau zahlreicher weiterer unbefestigter Straßen in Werneuchen ansteht (>>> siehe STVV, Ziffer 11).
Von der Stadtverwaltung war weder der Bürgermeister (Urlaub) noch die stellvertretende Bürgermeisterin anwesend. So musste die Leiterin des Bauressorts Rede und Antwort stehen.
Vier Stadtverordnete waren ebenfalls anwesend (2 x WIW, 1x Linke, 1x UWW/Die Unabhängigen).
Die Veranstaltung war gut besucht. Wir schätzen rund 100 Einwohner.

Unsere Meinung: Hut ab vor so viel Bürgercourage!

Hoffen wir mal, dass die anwesenden Stadtverordneten genügend Eindrücke mitgenommen haben und künftig mehr darauf Einfluss nehmen, Anliegen ihrer Wähler zu berücksichtigen.

 

Fotos (7)  – zum Vergrößern bitte anklicken!

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.