Schulmuseum Börnicke – eine Reise in die Vergangenheit

Beitragsbild Schulmuseum Börnicke

DSC_9879 kleinFährt man von der L 236 (Werneuchen/ Bernau) Richtung Börnicke, so stößt man Ecke Chaussestr./Ernst-Thälmann- Str. auf ein grünberanktes Haus mit einer Sonnenuhr.

Hier ist auf zwei Etagen das Schulmuseum Börnicke beheimatet.
Museumschef ist Ulrich Ewert, der praktischerweise im gleichen Haus wohnt.
Ein Besuch des Schulmuseums ist für Jung und Alt empfehlenswert.
Zum einen kann man hier z.B. ein Klassenzimmer mit diversen Schulbänken besichtigen, u.a. aus der Zeit, als noch mit Griffel auf Schiefertafeln geschrieben wurde.
Zum anderen kann man hier Interessantes aus der schulischen Vor-
und Nachkriegs-Vergangenheit erfahren.
Wer gern mal Ur-Omas alte Aufzeichnungen lesen möchte, kann sich hier Rat in altdeutscher Schrift (Sütterlin) holen oder sich sogar für einen Lehrgang anmelden.

Anschrift: Schulmuseum Börnicke | Ernst-Thälmann-Str. | 16321 Börnicke

Öffnungszeiten: Mi – Fr. 09:30 – 13:00 Uhr Sa – So 10:00 – 14.00 Uhr

Telefon: 03338 / 764 379, Hr. Ewert 0152 / 59779135, Hr. Grüne

Da sich die Öffnungszeiten jahreszeitlich bedingt ändern können, bitte vorher anrufen.


 

Fotos zum Vergrößern bitte anklicken !

Print Friendly, PDF & Email