Werneuchener Mehrheitsverhältnisse nach der Ortsbeiratswahl im Ortsteil Weesow

DSC_2937 quer (1)

Avatar Karl Lehmann (K.L.)10. Juni 2020

Die Ortsbeiratswahlen im Werneuchener Ortsteil Weesow sind inzwischen Geschichte.
Zu besetzen waren drei Sitze im Ortsbeirat um die sich drei Kandidaten beworben hatten.

Mit 130 Stimmen = 52,21 % hat der Wahlvorschlagträger, die Unabhängige Wählergruppe (UWW), die meisten Stimmen auf sich vereinigen können.
Bündnis 90/Die Grünen folgen dahinter mit 119 Stimmen = 47,79 %.
Auf die UWW entfallen damit zwei Sitze und auf Bündnis 90/Die Grünen ein Sitz im Ortsbeirat.
Namentlich gewählt wurden Linda Rindt (UWW), Sandra Sek (UWW) und Sebastian Gellert (Bündnis 90/Die Grünen).

Die Wahlbeteiligung lag mit knapp 46 % wesentlich niedriger als bei der Kommunalwahl 2019 in Weesow  (57,4%).

Ergebnisse Weesower OB_Wahl
Stand: 6. Juli 2020


In allen acht Werneuchener Ortsteilen existieren damit arbeitsfähige Ortsbeiräte. Gleiches gilt natürlich auch für die Stadt Werneuchen mit ihrer Stadtverordnetenversammlung.
Insgesamt bietet sich dem Einwohner Werneuchens folgendes aktuelles Bild in der Sitzverteilung aller genannten Gremien.

Wahlen Werneuchen
Stand: 10. Juli 2020

Resümierend lässt sich heute unter Einbeziehung bekannter Fakten aus der Kommunalwahl 2019 einschätzen:

Die Linke zählt bekanntermaßen bei den Mandaten zur Stadtverordnetenversammlung zu den größten Wahlverlierern. Sie hat die Hälfte Ihrer Mandate gegenüber 2014 eingebüßt (von sechs auf drei). Verluste waren auch bei der CDU und der Wählerinitiative Werneuchen (WIW) zu verzeichnen, jeweils ein Mandat weniger als 2014.
Die SPD konnte ihre drei Sitze wie 2014 behalten. Die Brandenburger Vereinigte Bürgerbewegung (BVB) errang wie 2014 erneut einen Sitz.
Die PARTEI zog mit einen Abgeordneten neu in die Stadtverordnetenversammlung ein.
Der AfD gelang es aus dem Stand, drei Mandate zu erringen.
Eindeutiger Wahlgewinner ist die Unabhängige Wählergruppe Werneuchen (UWW), die die Anzahl der Sitze von zwei auf vier Abgeordnete erhöhen konnte.
Hinzu kommt, dass die UWW in sieben Ortsbeiräten vertreten ist, bei sechs Ortsbeiräten die Mehrheit erzielte und dort auch die Ortsvorsteher stellen konnten.
Die Stimmenmehrheit bei der Ortsbeiratswahl in Weesow lässt erwarten, dass die UWW auch dort den Ortsvorsteher stellen wird.
In der Stadtverordnetenversammlung gibt es inzwischen zwei Fraktionen, SPD/WIW (gesamt 4 Sitze) und UWW/BVB (gesamt 5 Sitze).
Anzumerken bleibt noch, dass ein Abgeordneter der WIW für Bündnis 90/Die Grünen bei der Ortsbeiratswahl in Weesow kandidiert hat.
Insgesamt verfügen zehn Frauen über ein politisches Mandat, davon fünf in der Stadtverordnetenversammlung und acht in den Ortsbeiräten (drei mit Mehrfachmandat).